Wir bieten eine Reihe von Heizgeräten für explosionsgefährdete Bereiche an, die alle ETL-zugelassen nach UL- und CSA-Standards für explosionsgefährdete Bereiche sind. Dieses Dokument beschreibt die spezifischen Gefahrenbereichskennzeichnungen jedes Produkts und die Unterschiede zwischen ihnen.

Überblick über die Produktlinie und Standards für klassifizierte Bereiche

Arten von Heizgeräten für explosionsgefährdete Bereiche

Die Induktionsheizungen sind energieeffiziente, wartungsfreie Heizungen für Fässer und Behälter bis zu 55 Gallonen (205 l). Diese Heizgeräte für explosionsgefährdete Bereiche haben die folgenden Kennzeichnungen:

Volle Größe:
Class I/Division 1/Zone 1 AEx e IIC 170°C (T3) Gb
Class I/Division 1/Zone 1 Ex e IIC 170°C (T3) Gb

Unterhitze:
Class I/Division 1/Zone 1 AEx e IIC 200°C (T3) Gb
Class I/Division 1/ Zone 1 Ex e IIC 200°C (T3) Gb
Entspricht UL Std.60079-0, UL Std. 60079-7, ANSI/UL-Std. 499
Zertifiziert nach CAN/CSA Std. C22.2 Nr. 60079-0, CAN/CSA C22.2 Nr. 60079-7, CAN/CSA C22.2 Nr. 88

Class 1 Induction Base

Induktionsbasis der Klasse 1

Half Height Induction Explosion Proof Heater

Halbhohe Induktionsheizung

Induktionsheizungen

Die Heizgeräte für explosionsgefährdete Bereiche der Klasse I, Division 1, Zone 1 sind in vielen Standard- und kundenspezifischen Größen zum Beheizen von Containern in explosionsgefährdeten Bereichen der Division 1, Zone 1 erhältlich. Diese Heizgeräte für explosionsgefährdete Bereiche haben die folgenden Kennzeichnungen:

Klasse I, Division 1, Zone 1, IIC T3 ;
Klasse II, Div. 2, Gruppen EFG, T3
AEx e IIB+H2 T3 GB,
Ex e IIB+H2 T3 GB,

Staubkennzeichnung der Klasse II Zone 21 und T4-Kennzeichnung auf Anfrage erhältlich

Entspricht UL Std.60079-0, UL Std. 60079-7, UL-Std. 60079-31, ANSI/UL-Std. 499 Zertifiziert nach CAN/CSA Std. C22.2 Nr. 60079-0, CAN/CSA C22.2 Nr. 60079-7, CAN/CSA Std. C22.2 Nr. 60079-31, CAN/CSA C22.2 Nr. 130

Class 1 Heating Jacket

Heizmanschetten für Class 1, Division 1, Zone 1

Die Heizmäntel der Klasse I Division 2 sind für viele Behältergrößen sowie praktisch jede kundenspezifische Größe erhältlich. Diese elektrischen Tankheizungen sind in vielen Leistungs- und Temperaturoptionen erhältlich und haben die folgenden Markierungen:

Klasse I, Division 2, Gruppen ABCD, T3 Klasse II, Division 2, Gruppen EFG, T3
Klasse I, Zone 2, IIC, T3
Klasse II, Zone 22, IIIB, T3
Klasse III, Division 1 und 2, T3

T4-Kennzeichnung auf Anfrage erhältlich

Entspricht ANSI/UL Std. 499, ISA-Std. 12.12.01
Zertifiziert nach CAN/CSA C22.2 No.130

Class 1 Division 2 Heating Jacket

KID 2

Heizmanschetten für Class 1, Division 2

NEC 500 / NEC 505-Diagramm
Der National Electric Code definiert explosionsgefährdete Standorte nach 2 verschiedenen Standards; NEC 505 und NEC 500. NEC 505 definiert das Zonensystem und NEC 500 definiert das Divisionssystem.

The National Electric Code Comparison
Area Classification

Unsere Heizgeräte für explosionsgefährdete Bereiche sind nach Klasse 1, Division 1, Zone 1 zertifiziert, wodurch unser Schutzniveau auf Division 1 erweitert wird. Das Zonenklassifizierungssystem unterteilt Division 1 in zwei Zonen. Zone 0 kommt im Allgemeinen nur für Anwendungen im Bergbau, unter Tage oder bei sehr hohen Konzentrationen von explosivem Gas, die kontinuierlich auftreten, in Frage. Wo die meisten industriellen Anwendungen Division 1 angeben, entspricht dies daher der Zone 1-Zertifizierung. Die endgültige Entscheidung sollte bei der Risikobewertung des betreffenden Bereichs durch den Benutzer liegen.

Vergleich und Erklärung von Klassen, Divisionen und Zonen

NEC 505 definiert die folgenden Gefahrenbereiche:

Zonendefinitionen

Ein Ort, an dem eine explosionsfähige Atmosphäre in Form eines Gases/Dampfes (oder einer Wolke aus brennbarem Staub) in der Luft…

Zone 0 (Zone 20)

…kontinuierlich oder über lange Zeiträume oder häufig vorhanden ist.

Zone 1 (Zone 21)

… dürfte im Normalbetrieb gelegentlich auftreten.

Zone 2 (Zone 22)

…tritt im normalen Betrieb eher nicht auf, aber wenn doch, dann nur kurzzeitig.

NEC 500 definiert das Divisionssystem:

Klassen-/Divisionsdefinitionen

Klasse I – Enthält brennbare Gase oder Dämpfe in Mengen, die groß genug sind, um eine Explosion auszulösen.

Klasse II – ist aufgrund des Vorhandenseins von brennbarem Staub in der Luft gefährlich.

Klasse III – Enthält leicht entzündliche Fasern oder Flugkörper in der Luft. Die Menge der in der Luft schwebenden Fasern und Flugkörper dürfte jedoch nicht groß genug sein, um eine Explosion auszulösen.

Division 1 – Im Normalbetrieb besteht mit hoher Wahrscheinlichkeit eine explosionsfähige Atmosphäre. Dies kann für einen Teil der Zeit bis hin zu der ganzen Zeit sein.

Division 2 – Es besteht eine geringe Wahrscheinlichkeit, dass während des normalen Betriebs eine explosionsfähige Atmosphäre vorhanden ist.

Erläuterungen zur Kennzeichnung

Die Gasgruppe IIC und die Temperaturklassifizierung T3 geben an, dass beide mit allen aufgeführten Gasen in jeder der Temperaturklassifizierungskategorien T1, T2 und T3 verwendet werden können und den NEC 500-Gasgruppen A bis D entsprechen.

Die Markierung 338F/170°C zeigt an, dass diese Heizgeräte für explosionsgefährdete Bereiche diese Temperatur unter normalen Betriebsbedingungen nicht überschreiten (einschließlich 10% Überspannung und 104°F (40°C) Umgebungstemperatur). Die äquivalente maximale Temperaturmarkierung ist 392F/200°C Produkt mit Unterhitze. Es ist wichtig zu beachten, dass bei der Bestimmung, welche Temperaturklassifizierungen für den Einsatzbereich angemessen sind, auf die Selbstentzündungstemperatur der vorhandenen Gase und nicht auf den Flammpunkt Bezug genommen werden sollte. Diese NEC 505-Temperaturklassifizierungen korrelieren direkt mit den in NEC 500 beschriebenen Temperaturklassifizierungen. Bitte beachten Sie die folgenden Diagramme:

Hazardous Atmosphere Category

Die folgende Tabelle enthält Einzelheiten zu den in jeder Gruppe gefundenen Gasarten und deren entsprechende T-Bewertung.

CHR Hazardous Area Heating Products and Standards - graph 4.
CHR Hazardous Area Heating Products and Standards - graph 5.

Erläuterung der T-Rating-Temperaturen.

Fordern Sie eine kundenspezifische Heizung an

    Neue Anwendung oder Ablösung einer bisherigen Lösung?*

    Können wir die Form und Größe definieren? Wenn zylindrisch, was ist der Außendurchmesser des Zylinders und die bestätigte Länge?*

    Haben Sie Fotos von dem zu beheizenden Gefäß?

    Foto/Dateien/Zeichnungen anhängen. Maximale Dateigröße 4 MB.

    Gibt es Besonderheiten, die berücksichtigt werden müssen?

    Material des zu erhitzenden Gefäßes/Gegenstandes?

    Versorgungsspannung gewünscht?

    Strom vorhanden?

    Starttemperatur?

    Zieltemperatur?

    Temp. Genauigkeit benötigt? +/- 5F oder genauer <2F?

    Benötigen Sie einen Temperatursensor in der Heizung? Dieser Sensor kann auf Wunsch mit einem vorhandenen Temperaturregler arbeiten

    Wünschen Sie, dass wir Ihnen einen digitalen Temperaturregler anbieten? Wir können sowohl Ein/Aus- als auch PID-Logik-fähige Temperaturregler anbieten

    Kleben Sie die Heizung auf den Zylinder oder müssen Sie sie entfernen?

    Ist der Bereich klassifiziert/explosionsgeschützt?

    Wie ist die Klassifizierung des Gebiets? Zum Beispiel Klasse 1, Division 2

    Ist die Heizanwendung draußen? Wenn ja, wird die Heizung den Elementen ausgesetzt?

    Benötigte Menge?

    Hängen Sie zusätzliche Fotos/Dateien/Zeichnungen an. Maximale Dateigröße 4 MB.

    Hängen Sie zusätzliche Fotos/Dateien/Zeichnungen an. Maximale Dateigröße 4 MB.