ANWENDUNGEN:

CHR, Inc. liefert Heizelemente aus Kapton (Polyimid) für viele verschiedene Anwendungen, wie z. Prozesskontrolle, Batterieerwärmung, Telekommunikation, Laborausrüstung und Antikondensation. Die Verwendungsmöglichkeiten für Polyimid-Heizelemente sind umfangreich, da sie unsere einzigen Heizelemente sind, die für alle Anwendungen geeignet sind, die eine Oberflächenheizung von -269 ° (bis 200 ° C (-452 F - 392 F) erfordern. Ihre Eignung für schwierige Bedingungen wurde in Anwendungen von Polarexpeditionen bewiesen bis hin zur Weltraumforschung.Unter Verwendung fachmännisch und individuell gestalteter geätzter Folienspuren können unsere Kapton-Heizungen in einer Reihe von Spezifikationen, Formen und Größen hergestellt werden, um den Anforderungen der Kunden gerecht zu werden.

HAUPTPUNKTE:

  • Minimale thermische Masse
  • Hohe Leistungsdichten
  • Schneller und effizienter Thermotransfer
  • Geringe Ausgasung
  • Präzise gleichmäßige Erwärmung
  • Niedriges Profil
  • IP64-Schutz
  • Großer Temperaturbereich -269 ° (bis 200 ° C (-452 F bis 392 F)
  • Hervorragende elektrische Isoliereigenschaften
  • Extrem flexibel

KONSTRUKTION:

Kapton (Polyimid) ist ein halbtransparenter, organischer Polymerfilm, der sich ideal für die Herstellung von Ätzfolien-Heizmatten eignet. Mit seiner geringen thermischen Masse, den hervorragenden elektrischen Isoliereigenschaften und der hervorragenden Beständigkeit gegenüber den meisten Chemikalien ermöglicht es hohe Leistungsdichten bei schneller und effizienter Wärmeübertragung. Da sie dünn und leicht sind und einen großen Temperaturbereich haben, haben Kapton-Polyimid-Heizelemente einen deutlichen Vorteil gegenüber anderen Formen von Heizelementen.

EIGENSCHAFTEN:

CHR, Inc. Kapton-Heizelemente mit niedrigem Profil sind für ihre sehr gute Beständigkeit gegen Wetter und Alterung, Pilze und Bakterien sowie Ozon bekannt. Darüber hinaus haben sie auch eine ausreichende Beständigkeit gegen Strahlung und die meisten Chemikalien, Säuren und Lösungsmittel, was sie zu einer idealen Lösung für eine Vielzahl von Anwendungen macht.

GESUNDHEIT & SICHERHEIT:

Kapton-Heizgeräte sind für den Einsatz in industriellen elektrischen Heizgeräten vorgesehen. Das Heizgerät muss gemäß den örtlichen Normen und Vorschriften betrieben werden und sollte an einem elektrischen System installiert werden, das durch einen Fehlerstromschutzschalter geschützt ist.

Kapton geätzte Folienform

Kapton-Wohnung

Kapton flexibel

Spezifische Anwendungen

Medizin, Militär und Luft- und Raumfahrt. Wenn geringe Ausgasungseigenschaften erforderlich sind oder wenn eine gründliche Reinigung und Sterilisation erforderlich ist, wie z. B. für Laborforschung, Fotoausrüstung, optische Ausrüstung, LCD-Displays und Computerausrüstung.

Polyimid (Kapton™) ist eine semitransparente, organische Polymerfolie, die sich ideal für die Herstellung von Ätzfolien-Heizmatten eignet. Mit seiner geringen thermischen Masse, den hervorragenden elektrischen Isoliereigenschaften und der hervorragenden Beständigkeit gegenüber den meisten Chemikalien ermöglicht es hohe Leistungsdichten bei schneller und effizienter Wärmeübertragung.

Da sie ultradünn (0,2 mm dick), leicht und mit einem breiten Temperaturbereich sind, sind die Einsatzmöglichkeiten für Polyimid-Heizelemente umfangreich, da sie für jede Anwendung geeignet sind, die eine Oberflächenheizung von -269 ° (bis 200 ° C) (-452 F - 392 F) erfordert.

Kapton/Polyimid-Heizelemente haben einen deutlichen Vorteil gegenüber anderen Formen von Heizelementen, wenn eine schnelle Reaktion, chemische Beständigkeit und ein niedriges Profil erforderlich sind, bieten Polyimid-Heizelemente die ideale Lösung.

Die mechanischen Eigenschaften von Polyimid sorgen für hervorragende Zugfestigkeit, Reißfestigkeit und Dimensionsstabilität. Polyimid-Heizelemente sind ideal für Anwendungen, die eine geringe Ausgasung im Vakuum oder Beständigkeit gegen Strahlung, Pilze und Chemikalien erfordern. Auch gegenüber Lösungsmitteln ist Polyimid sehr beständig.

PSA-Klebstoffe können aufgetragen werden, um die Heizelemente bei Bedarf einfach zu verkleben.

In die Heizungen kann eine umfangreiche Auswahl an thermischen Kontrollgeräten integriert werden, darunter Thermoelemente, Platinsensoren und Endschalter. Es können auch Taschen und Gehäuse angebracht werden, die es dem Kunden ermöglichen, seine eigenen Steuergeräte wie 100-Ohm-RTDs/PT100 und Kapillarthermostate zu installieren.

Die Heizungen sind für den Einsatz in industriellen elektrischen Heizgeräten vorgesehen. Sie entsprechen der BEEN 60335-1:2002. Das Heizgerät ist gemäß diesen Normen und Vorschriften zu betreiben. Das Heizgerät sollte an einem elektrischen System installiert werden, das durch einen Fehlerstromschutzschalter geschützt ist.